Uganda

Geheimtipp Kidepo-Valley-Nationalpark

Tierbeobachtung

Ihre Reisespezialistin

Katja Pietzsch

Katja Pietzsch

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 1020 EUR
Dauer 5 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode UGAKID

Der Kidepo-Nationalpark liegt im Dreiländereck Uganda, Südsudan und Kenia. Baum- und Buschsavanne, Borassus-Palmen an den Flussufern und semiarides Klima prägen diesen besonderen Park. Die Landschaft wird gestaltet durch die Flüsse Kidepo und Narus, durch Täler und das Gebirge rund um den Berg Morungole. Beeindruckende, über 2700 m hohe Bergmassive überragen die Trockensavanne. Weil der Norden des Landes nur von wenig Touristen aufgesucht wird, haben Sie hier ungestörte Safarierlebnisse und beobachten Kudus, Rothschild-Giraffen, Elefanten und Löwen.

Höhepunkte

  • Wenig besucht und ein Geheimtipp: das Kidepo Valley
  • Komfortable Lodge im Nationalpark
  • Artenvielfalt auf Safari erleben durch ca. 86 Säugetier- und 500 Vogelarten

Die ideale Kleidung für Ihren Urlaub

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.01.2021 31.03.2022 ab 1020 EUR Start täglich möglich, Preis bei 4 Personen Anfragen
2022
01.01.2022 31.03.2023 ab 1340 EUR Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag ab 155 EUR

Reiseverlauf

  • Cassia Lodge

    1. Tag: Ankunft in Entebbe

    Individuelle Anreise nach Entebbe, dem „grünen“ Vorort der Hauptstadt Kampala auf einer Halbinsel im Victoria-See. Willkommen in Afrika! Sie werden abgeholt und zur Unterkunft gebracht. Sie haben Gelegenheit Geld zu wechseln und kleine Einkäufe zu erledigen. Übernachtung in der Cassia Lodge.

  • Uganda-Kobs

    2. Tag: Fahrt in den Kidepo NP 1×(F/M (LB)/A)

    Es geht los zur langen Fahrt über teils unebene Pisten in den Kidepo-Nationalpark. Sie durchfahren u.a. die Region der Karamajong, eines halbnomadisch lebenden Volkes von Rinderhirten und gewinnen einen fantastischen Eindruck von Land und Leuten in dieser abgelegenen Region. Ankunft am Abend. Übernachtung in der Kidepo Savannah Lodge.

  • Büffelherde im Kidepo-Nationalpark

    3.–4. Tag: Safari im Kidepo NP 2×(F/M/A)

    Frühmorgens Fahrt zum Narus-Tal, wo Sie mit einem erfahrenen Guide zu Fuß durch die Grassavanne streifen und so recht nah an grasende Tierherden herankommen. Am Nachmittag sind Sie im Fahrzeug auf Safari und entdecken die afrikanische Tierwelt mit Elefanten, Zebras, Giraffen, Wasserböcken, Büffeln, verschiedenen Antilopen und Großkatzen wie Löwen, Geparden und Leoparden.
    In den magischen Morgenstunden des nächsten Tages brechen Sie erneut zur Safari im Geländewagen auf und haben gute Chancen auf Tierbeobachtungen. Große Kudus, Kuhantilopen, Bleichböckchen, Rothschild-Giraffen sowie Streifenhyänen und Geparde sind in anderen Teilen Ugandas fast gar nicht mehr zu finden. Am Nachmittag besuchen Sie ein Dorf der Karamajong, mit denen Sie auch den Abend verbringen, um so das gastfreundliche Hirtenvolk gut kennen zu lernen und einen Einblick in ihr einfaches Leben zu gewinnen. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

  • 5. Tag: Rückfahrt nach Entebbe 1×(F/M (LB))

    Nach dem Frühstück bringt Ihr Fahrer Sie zurück in die Zivilisation nach Entebbe. Ende der Reise oder Beginn eines Verlängerungsprogramms.

Enthaltene Leistungen ab/an Entebbe

  • Englisch sprechende Reiseleitung (Driver-Guide)
  • Safari im geländegängigen Fahrzeug mit Fensterplatzgarantie
  • Alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.19)
  • 4 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 4×F, 2×M, 2×M (LB), 3×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Uganda (ca. 50$); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Wenig besucht und ein Geheimtipp: das Kidepo Valley
  • Komfortable Lodge im Nationalpark
  • Artenvielfalt auf Safari erleben durch ca. 86 Säugetier- und 500 Vogelarten

Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition, Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Interesse und Toleranz für andere Kulturen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Uganda

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Seit dem 01.Oktober 2020 ist die Einreise in die „Perle Afrikas“ wieder möglich und der internationale Flughafen Kampala-Entebbe wieder geöffnet. Alle Grenzübergänge zu den Nachbarländern wurden für den Personenverkehr wieder geöffnet. Für die Einreise ist ein negativer PCR-Test erforderlich, der nicht älter als 72 Stunden bei Einreise sein darf. Abreisende Gäste müssen vor der Ausreise aus Uganda erneut einen negativen Covid-Test machen lassen, der ebenfalls nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Tests können am Lancet Laboratories oder dem Uganda Virus Research Institute Entebbe durchgeführt werden. Das Ergebnis dauert ca. 24h und wird per Email zugesendet. Hier finden Sie alle Informationen zum Ablauf des Tests: https://medipalhospital.com/  

Die ugandische Gesundheitsministerin hat verschärfte Kontrollen bei der Einreise angekündigt. Ein konkreter Zeitpunkt für die Einführung steht bislang noch nicht fest. Danach soll dann für alle Einreisenden die Pflicht bestehen, auf eigene Kosten (ca. 55 USD) einen weiteren PCR-Test durchführen zu lassen. Erst nach Vorliegen dieses zweiten Testergebnisses wird die Einreise nach Uganda möglich sein. Nach derzeitigem Kenntnisstand betrifft diese neue Regel alle Reisenden, unabhängig von Alter und Impfstatus, und an allen Landesgrenzen, inkl. des internationalen Flughafens in Entebbe. 

Deutsche müssen vor der Rückreise nach Deutschland folgendes beachten: Ungeimpfte müssen vor der Rückreise einen negativen Test machen lassen – entweder ein PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden bei Einreise in Deutschland sein darf. Von vollständig Geimpften und Genesenen wird ein Impf- oder Genesenen-Nachweis akzeptiert. Die Quarantänepflicht entfällt für Geimpfte als auch Ungeimpfte. 

Unsere Vorortagenturen haben bereits konkrete Hygienekonzepte erarbeitet. Wir setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 7 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet.

Wir empfehlen dringend eine frühzeitige Buchung für 2022/23! Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!